Wichtige Infos zu den Gesundheitsfragen oder zur Gesundheitsprüfung

 

Bei Abschluss einer Risikovorsorge, wie z. B. Kapitallebensversicherung, Risikolebensversicherung, etc. werden Gesundheitsfragen gestellt bzw. abgefragt. Teilweise werden bis zu 10 Jahre in die Vergangenheit abgefragt. Besteht schon eine Vorerkrankung oder gar ein chronisches Leiden, kann es schwierig werden einen Vertrag zu bekommen. Oft verlagen dann die Versicherer Risikozuschläge oder schließen einfach die Krankheit aus. Dies kann zur Folge haben, dass im Leistungsfall bei der ausgeschlossenen Krankheit, der Kunde leer ausgeht. Bei einer schwerwiegenden Vorerkrankung empfehlen wir lieber die Lebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung oder eine Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsfragen.

Was ist zu beachten:

Wichtig ist, dass vorallem bei der Antragsstellung die Gesundheitsfragen vollständig und richtig beantwortet werden. Bei falscher oder unvollständiger Beantwortung der Gesundheitsfragen kann im Leistunfall der Versicherer vom Vertrag zurücktreten oder kündigen.

Ohne Gesundheitsfragen oder ohne Gesundheitsprüfung

Eine Risikolebensversicherung bzw. eine Lebensversicherung ohne Gesundheitsfragen oder Gesundheitsprüfung gibt es tatsächlich. Jedoch muss hier mit Einschränkungen gerechnet werden. Wie z. B. Wartezeit, Leistungsstaffelung (Geringere Leistung in den ersten Jahren) usw.

Gerne helfen wir Ihnen beim Vergleich

Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung Gesundheitsfragen vergleichen

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen